Das Deutsche Krebs­for­schungs­zentrum ist die größte bio­medi­zini­sche Forschungs­ein­rich­tung Deutschlands. Mit rund 3.000 Mitarbei­te­rinnen und Mitar­bei­tern betreiben wir ein um­fang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung.

Für den Partnerstandort Dresden des Nationalen Centrums für Tumor­erkrankungen (NCT) sucht das Deutsche Krebsforschungszentrum ab Januar 2018 eine/n

MTA

(Kennziffer 329/2017)

Gesucht wird ein/e MTA zur Unterstützung des Forschungsprojektes „Molecular outcome prediction of neoadjuvant systemic treatment in esophagogastric carcinoma (OPPOSITE)“ im Rahmen des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden.

Ihre Aufgaben:

  • Handhabung und Etablierung von neuen primären Zellkulturen
  • Planung und Durchführung von Klonierungen, PCR und Agarosegelen
  • Klonierung und Herstellung von Viren sowie der viralen Infektion von Zellkulturen
  • FACS und Fluoreszenzmikroskopie
  • Durchführung von proteinbiochemischen Analysen (Western Blot und Immunfärbungen)
  • Arbeiten nach den Vorgaben von FELASA B
  • Dokumentation aller probenbezogenen Daten
  • Allgemeine Labororganisation

Ihr Profil:

  • Abschluss als MTA mit 1-2 Jahren Berufserfahrung
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit grundlegenden zell­biologischen, molekularbiologischen und proteinbiochemischen Methoden
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen (Word, Excel, PowerPoint)
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Verantwortungsbewusste, strukturierte und umsichtige Arbeitsweise
  • Hohe Arbeitsmotivation
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem internationalen Team

Die Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet.
Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Weitere Informationen erhalten Sie von
Dr. Daniel Stange, Telefon 0351 458-18263,
Dr. Heidrun Groß, Telefon 0351 458-5239.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personal­politik. Bewer­bungen von Schwer­be­hin­der­ten sind uns will­kommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kenn­ziffer vor­zugs­weise über unser Online-Bewerbertool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständ­nis dafür, dass wir per Post zuge­sandte Unter­lagen (Deutsches Krebs­forschungs­zentrum, Personal­abteilung, Im Neuen­heimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurück­senden und Bewer­bungen per E-Mail nicht ange­nommen werden können.