Information 4
Information 5
Information 7

Methoden & mehr
Imaging/Mikroskopie

Informationen in diesen Bereichen erleichtern direkt die Arbeit an der Bench, am Computer oder Schreibtisch. Die grauen Marker zeigen an, zu welcher Kategorie der Beitrag gehört.


artFortbildungen / Kurse artKataloge / Broschüren artMethoden artProdukte
artProduktübersicht artTricks artWhitepaper

Direkt zu:FluoreszenzFärbenHardware
Problemlösungen

Fluoreszenz

Thumb
Molekulare Leuchttürme - Fluoreszenz-Sonden art
Zu bekannten Fluoreszenzproteinen (GFP oder RFP) zur Markierung von Proteinen und Zellbestandteilen kommen zunehmend Farbstoff-Tags die mithilfe der Klick-Chemie hergestellt werden.... mehr
Thumb
qPCR-Mastermixe enthalten DNA-bindende Farbstoffe art
Einige Organe autofluoreszieren bei 488 nm. Das ist der selbe Kanal, wie viele fluoreszenzmarkierte Antikörper. DNA-bindende Farbstoffe in qPCR-Mastermixen färben Zellkerne und schaufeln so einen Kanal frei.... mehr

Färben

Thumb
Gemütlicheres Zell-Zählen art
Carbon-Dots könnten eines Tages Fluoreszenzfarbstoffe und Quantum-Dots in Bioimaging-Experimenten ablösen. Noch stecken sie aber in den Kinderschuhen.... mehr
Thumb
Der optimale DNA-Farbstoff art
SIR-Hoechst ist ein optimaler DNA-Fluoreszenzfarbstoff, der für Lebendzell-Mikroskopie geeignet ist. Keine Vergiftung der Zellen, auch nach Stunden.... mehr
Thumb
Langzeitaufnahmen lebender Proben art
Lichtscheibenfluoreszenz-Mikroskopie schont Zellen und liefert hochaufgelöste Bilder. Ihre Vorteile zeigen sich besonders bei Langzeitaufnahmen von Lebendproben.... mehr

Hardware

Thumb
Ramanmikroskopie art
Die Ramanspektroskopie liefert einen molekularen Fingerabdruck mit dem zum Beispiel Stammzellen oder Mikroorganismen identifiziert werden können.... mehr
Thumb
Positioniertisch im Eigenbau art
Mithilfe einer detaillierten Bauanleitung können Biologen einen eigenen, konkurrenzlos günstigen Positioniertisch für das High Content Screening Mikroskop herstellen.... mehr
Thumb
Positioniertisch im Eigenbau - Die Bauanleitung art
Mithilfe einer detaillierten Bauanleitung können Biologen einen eigenen, konkurrenzlos günstigen Positioniertisch für das High Content Screening Mikroskop herstellen.... mehr
Thumb
High-Content-Screening-Systeme art
Bildbasierte HCS-Systeme enthalten vier wesentliche Bausteine: ein optisches System, einen automatisch angetriebenen, präzise gesteuerten Objekttisch, eine Kamera, welche die Bildsignale empfängt, sowie ein intelligentes Bildverarbeitungsprogramm, das aus dem Wirrwarr der Bilddaten die relevanten Informationen heraus pickt. In HCS-Mikroskopen sind in der Regel Öl-Immersions-Objektive mit hoher numerischer Apertur eingebaut, die für eine maximale Lichausbeute sorgen.... mehr
Thumb
Aufrechte- und inverse Mikroskope art
In aufrechten Mikroskopen ist das Objektiv von oben auf den Untersuchungsgegenstand gerichtet, die Beleuchtung erfolgt von unten durch den Kondensor. Genau umgekehrt ist die Anordnung beim inversen Mikroskop. Da man die Objekte hier von unten betrachtet, sind inverse Mikroskope besonders gut für die Beobachtung von Zellen in Kulturschalen geeignet, die man hierzu auf dem Objekttisch platziert.... mehr
Thumb
Live-Cell-Imaging-systeme art
Bei Lebendzell Mikroskopie mit dem Konfokalen Lasermikroskopie (CLSM) werden die Zellen von einem Laserstrahl abgetastet und in viele kleine Punkte aufteilt, die eine angeschlossene Recheneinheit zu einem Gesamtbild zusammenfügt. Besonders Zell-schonend ist die Lichtscheiben-Mikroskopie. Hier werden die Proben mit einer nur wenige Mikrometer dicken Lichtscheibe beleuchtet, die senkrecht zum Detektions-Objektiv orientiert ist und in dessen Fokusebene liegt.... mehr
Thumb
Höchstauflösende Mikroskopie art
In höchstauflösenden Mikroskopen werden die Objekte nicht wie in Standard-Licht- oder Fluoreszenz-Mikroskopen gleichzeitig beleuchtet oder zur Fluoreszenz angeregt, sondern zeitversetzt. Hierdurch lässt sich ihr Abstand auch jenseits der Auflösungsgrenze exakt rekonstruieren.... mehr

Problemlösungen

Thumb
Lebendzellanalyse mit Minimalaufwand art
Mit wenigen Handgriffen wird aus einem Standardmikroskop ein holographisches Mikroskop. Damit kann man berührungslos, zerstörungsfrei und labelfrei arbeiten.... mehr
Thumb
Selbstgebautes Gel-Dokumentations-System art
Ein geniales Kästchen vereint Agarosegel-Kammer mit Transilluminator und Digitalkamera. Kein heikler Geltransport mehr zwischen den Geräten.... mehr
Thumb
Heruntergefallene Duckgläschen retten art
Ein Deckgläschen ist herutergefallen. Auf welcher Seite sind nun die Zellen? Fahren sie mit dem Mikroskop die Fokusebenen durch. Dann sehen Sie´s... mehr
Thumb
Bessere Ultradünnschnitte art
Erfahren Sie, wie Sie frisch freigebrochene Glasmesser herstellen, um Gewebeproben im Mikrotom in feine Scheiben zu schneiden. Unser Experte kennt alle Tricks.... mehr
Thumb
Präparation von Objektträgern für die EM art
Mit unseren handwerklichen Kniffen gelingt die Präparation von Objektträgern für die Elektronenmikroskopie. ... mehr
Thumb
Nagellack auf den Objektträger! art
Mit Nagellack kann man auf den Objektträger eine Umrandung für Flüssigkeiten malen, so kann man sie unter dem Mikroskop ansehen.... mehr
Thumb
Deckgläschen abdichten mit Mowiol art
Mit Mowiol kann man Deckgläschen auf dem Objektträger umpinseln um sie so abzudichten. Billiger als Nagellack.... mehr
Thumb
Der Schwerkraft ein Schnippchen schlagen art
Auch ohne Inversmikroskop kann man Zellen über einen längeren Zeitraum beobachten – wenn man sie mit unserem genialen Trick unter das Deckgläschen klebt.... mehr
Thumb
Mikrofotografische Dokumentation art
Die Visualisierung biologischer Vorgänge in histologischen Präparaten ist ein Kinderspiel, wenn Sie diese Tricks zur mikrofotografischen Dokumentation befolgen.... mehr


Zurück zur Themenübersicht "Methoden & mehr"



Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluß

© 1996-2017 LJ-Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg, f+r internet agentur, Freiburg,
sowie - wenn nicht anders gekennzeichnet - bei den jeweiligen Autoren und Fotografen.